Veröffentlichungen

Go digital! - Fördergelder vom Bund für Digitalisierungsprojekte

Starten Sie jetzt in die Digitalisierung mit Fördergeldern vom Bund!

Die Trevisto AG ist ein autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital.

Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat einen Digitalisierungsschub ausgelöst – Arbeitsplätze werden ins Homeoffice verlagert, neue Arbeits- und Kollaborationsformen entstehen mithilfe digitaler (KI-) Tools. In Produktion, Vertrieb und Logistik gewinnt die Digitalisierung an Boden. Um die Betriebe bei ihren entsprechenden Vorhaben zu unterstützen, hat das Bundeswirtschaftsministerium das Förderprogramm „go-digital“ auf den Weg gebracht.

Die jüngsten Befragungsergebnisse einer DIHK-Umfrage zeigen, dass sich die Betriebe intensiv mit dem Thema Zukunftstechnologien befassen. Vor allem Künstliche Intelligenz zeichnet sich als Schwerpunkt ab: 27 Prozent der Unternehmen planen den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Die aktuell am häufigsten genutzten Technologien sind Cloud-Anwendungen (64 Prozent).

Die Fördermöglichkeiten im Programm „go digital“ bieten Ihnen und Ihrem Unternehmen einen idealen Einstieg in Ihre Digitalisierungsvorhaben. Ihr Budget für Digitalisierung wird nahezu verdoppelt. Das Förderprogramm "go-digital" wurde im Rahmen der Digitalisierungs-Initiative durch das Bundes-Wirtschaftsministerium initiiert.

Das Programm „go-digital“ richtet sich direkt an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die jetzt mit der Digitalisierung in ihrem Betrieb starten wollen.

Die drei wichtigsten Fragen rund um „go-digital“ hier zusammen gefasst im schnellen Überblick:

 

Wer kann gefördert werden?

  • unter 100 Beschäftigte bei Vertragsabschluss (einschließlich aller Partnerunternehmen und verbundenen Unternehmen)
  • Vorjahresumsatz oder Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro
  • Betriebsstätte oder eine Niederlassung in Deutschland

 

Was wird gefördert?

Förderfähig sind Projektvorhaben zur durchgängigen Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen und zu IT-Sicherheitsmaßnahmen.

  • Digitalisierte Geschäftsprozesse 
  • IT-Sicherheit

 

Wieviel Fördermittel sind zu erwarten?

Die maximale Anzahl an Beratertagen beträgt 30 Tage (Haupt- und Nebenmodul). Diese Summe wird mit 50 Prozent gefördert.

Mit diesem Vorteil beim Budget und in Verbindung mit unseren maßgeschneiderten Starterpaketen ist die Umsetzung Ihrer Digitalisierungsmaßnahmen nur noch wenige Schritte entfernt.

Starten Sie mit der Digitalisierung Ihrer Prozesse jetzt!

Profitieren auch Sie von den Fördermitteln – nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf und wir klären den weiteren Weg für Sie!

 

Zum Download:

Programmflyer „go digital“

 

Mehr Informationen zu den Details des Förderprogramms erfahren Sie unter:

www.bmwi-go-digital.de

 

Der Weg in die Digitalisierung: Energiemanagementlösung für kleine und mittlere Unternehmen

Erste Schritte auf dem Weg in die Digitalisierung in energieintensiven kleinen und persönlichen Unternehmen (KMU) sind im Energiemanagement gegeben zu setzen: Die Trevisto AG hat sich mit ihren Forschungspartnern ein intelligentes und gegebeniges Energiemanagement für KMU befasst. Die Gesamtkonzeption der Systemlösung der Trevisto AG. Der spezialisierte IT-Dienstleister ist für die Entwicklung und die Steuerung der Systemarchitektur zuständig. Das Projekt führt den Unternehmen den Weg zur digitalen Transformation. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie führt dieses Forschungsvorhaben. Verbund-Partner des Projektes sind neben der Trevisto AG die BUILD.ING Consultants + Innovators GmbH, die TH Nürnberg, das Fraunhofer IIS und die MC-Tech Metallbau GmbH.

Quelle: OHM Journal der Technischen Hochschule 2019, S. 38-41.

PDF Herunterladen

Wie KI den Gewinn sichert – Absätze planen im Frischwarensegment

Bei allen verderblichen Produkten ist die richtige Einkaufsmenge der Schlüssel zum Erfolg.
Beim Handel von verderblichen Waren wie Obst und Gemüse gilt dies ganz besonders. Auf der einen Seite ist die Ware nur vier Tage handelbar, auf der anderen Seite ist mangelnde Verfügbarkeit für die Kunden immer ein Grund, woanders zu kaufen, da sie mit der Verfügbarkeit der frischen Ware geplant haben. Erschwerend kommt hinzu, dass der Absatz stark abhängig ist von externen Faktoren wie Wochentag, Feiertag und Wetter. 

Im Beitrag im Maschinen Markt-Portal vom November 2019 erklärt Oliver Fuhrmann wie KI-basierte Planungstools den Einkauf und die Absatzmengenplanung unterstützen und durch eine genauere Handelsprognose letztlich die Kundenzufriedenheit steigern können.

Zum Originalbeitrag

Von den Daten zu den Mehrwerten

Trevisto schafft Mehrwerte in Form von Prozessoptimierung, datengetriebenen Geschäftsmodellen und Digitalisierungsstrategien.

Die Unternehmensvorstellung der Trevisto AG im BF/M Spiegel des BF/M Bayreuth.

PDF Herunterladen

Smarter Abschlag

Neue Geschäftsfelder anhand von IoT - auch am Golfplatz möglich. 

Künstliche Intelligenz (KI) ist bereits heute für die verschiedensten Zwecke und Branchen als Lösung für Qualitätsprobleme im Einsatz - zum Beispiel als Unterstützung für den Greenkeeper auf dem Golfplatz.

PDF Herunterladen

Infoveranstaltung zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung

Am 25. Mai diesen Jahres ist es soweit, die EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt für sämtliche Unternehmen verbindlich in Kraft.

PDF Herunterladen

Beat the Bookie - Triple A-DWH

Sportwetten sind in den letzten Jahren zu einem Milliardengeschäft geworden. Es vergeht kaum eine Werbepause während einer Sportübertragung, in der kein TV-Spot eines Wettanbieters zu sehen ist. Doch ist es überhaupt möglich, mit Sportwetten Geld zu verdienen?

PDF Herunterladen

Chancen der totalen Vernetzung

Internet of things bietet ohne Frage unglaubliches Potenzial. Der größte Mehrwert entsteht im Bereich Prozessverbesserung sowie durch neue Geschäftsmodelle. Letztere ergeben sich vor allem aus den Daten, die durch neue technische Möglichkeiten entweder „on site“ oder beim Kunden entstehen. Ein Beitrag von Jens Horstmann in der ioT / Oktober 2017

PDF Herunterladen

The path towards total interconnectivity

Every manufacturing company has probably already dealt with „Industrie 4.0“. Unquestionably, ‘Industry 4.0’ or ‘IoT’ (Internet of Things) offers incredible potential and numerous possibilities for improvement, such as process improvement or the fostering of new business models. The latter are the result of data that emerges through new technical possibilities – either on site or at the client.

PDF Herunterladen

Donaukurier - Chance statt Risiko beim Unternehmerfrühstück

„Keine Angst vor Industrie 4.0“ lautete das Thema beim Unternehmerfrühstück der Sparkasse Mittelfranken-Süd. Vorstandsmitglied Daniela Heil stellte den Referenten Jens Horstmann, Vorstandsmitglied der Firma Trevisto AG aus Nürnberg, vor und leitete mit den Worten „nicht stehen bleiben, sondern sich weiter entwickeln“ zum Thema über.

 PDF Herunterladen

WiM - Wirtschaft in Mittelfranken - Auszeichnungen

In der Rubrik „Auszeichnungen und Personalien“ wurde in der Ausgabe 3/2017 der WiM (Wirtschaft in Mittelfranken) ein Beitrag zur Auszeichnung TOP JOB veröffentlicht.

 PDF Herunterladen

DHK Aspekte- Trevisto AG ist „Arbeitgeber des Jahres“

Unter der Rubrik „Menschen und Erfolge“ ist im Magazin der Deutschen Handelskammer in Österreich ein Bericht über unseren Sieg beim TOP JOB-Award erschienen.

PDF Herunterladen

Nürnberger Nachrichten – Der Computer weiß, wann die Messer stumpf sind

Go digital or die – Ob Gemüseverarbeitung oder Reifenschreddern: Die Digitalisierung kann auch hier die Arbeitsprozesse im Unternehmen verbessern. Am 16. April 2016 ist ein Bericht in den Nürnberger Nachrichten zu der Veranstaltung „smart services“ des Fraunhofer SCS erschienen, bei welcher Jens Horstmann (Vorstand, Trevisto AG) und Matthias Braun (Managing Consultant, Trevisto AG) mit einem Vortrag zum Thema „Smart Services – Digitalisierung in Dienstleistung und Produktion“ dabei waren.

PDF HERUNTERLADEN

DHK Aspekte – Digitalisierungsstrategie in der Finanzbranche

Die zunehmende digitale Vernetzung aller Lebensbereiche verändert auch das Geschäft der Versicherer und Finanzdienstleister. Wie können Banken und Versicherungen auf die Herausforderungen im Bereich Technologie und auf das Kundenverhalten reagieren?

PDF HERUNTERLADEN

BVMW NEWSLETTER – Was Sie schon immer über Ihre Kunden wissen wollten - Precision CRM

Haben Sie derzeit einen 360°-Blick auf Ihre Kunden? Erschließt sich Ihnen der Wert eines Kunden sofort? Haben Sie die Möglichkeit, Kunden differenziert anzusprechen? Können Sie abschätzen, welche Kunden abwandern werden?

  PDF HERUNTERLADEN

Controller Magazin - Digitalisierung: Eine neue industrielle Revolution?

In der industriellen Revolution haben Maschinen die Muskelkraft ersetzt – heute beginnen Maschinen, das Denken zu übernehmen. Digitalisierung erobert den Alltag – und Unternehmen müssen sich darauf einstellen.

PDF Herunterladen

Java aktuell - Entwicklung mobiler Anwendungen für Blinde

Mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets sind im Laufe der letzten Jahre zu einem nahezu unverzichtbaren und nützlichen Begleiter im Alltag geworden – schnell einen Begriff recherchieren und sich mithilfe einer App oder eines Online-Dienstes in einer unbekannten Stadt orientieren. Die Großzahl der Apps ist jedoch nicht barrierefrei gestaltet und somit nahezu unzugänglich für Blinde und stark Sehbeeinträchtigte. Dieser Artikel richtet sich an Designer sowie Entwickler und erläutert die Accessibility-Funktionalitäten von Android.

PDF Herunterladen

Im Interview mit GreenfranchiseMarket.com

Im Rahmen der Büroeröffnung am 01.10.2015 in Berlin wurde Dirk Schmachtenberg (Vorstand Trevisto AG) von Thomas Matla (GreenfranchiseLab) interviewt. Über den Weg von Trevisto, die Unternehmenskultur, neue Mitarbeiter, soziales Engagement und Themen wie Digitalisierungsstrategien und Industrie 4.0.

Digitalisierung birgt natürlich Chancen für vielfältige Optimierungen. Allerdings können die derzeitigen Umweltveränderungen durch die Digitalisierung, durch Big Data sowie durch das Internet of Things auch das gesamte Geschäftsmodell oder sogar die Branche bedrohen. Man muss sich daher die Frage stellen: Wann erlischt möglicherweise die „Betriebserlaubnis“ für mein Business? Und was bedeutet das für die Unternehmensstrategie?

PDF Herunterladen

DHK Aspekte - Digitalisierung: Eine neue industrielle Revolution?

Durch Dynamik und Komplexität der Digitalisierung, die unterschiedliche Position von Branchen im Veränderungszyklus und die Individualität von Unternehmen kann keine generelle Empfehlung für das beste Vorgehen ausgesprochen werden. Die Auswirkungen der Digitalisierung werden absehbar aber jedes Unternehmen betreffen, und es gibt nur eine falsche Strategie: Abwarten

PDF Herunterladen

Franken Manager - Frankens Top-Arbeitgeber

Sechs Unternehmen aus der Region erhalten den „Top-Job“-Award.

„Bei Trevisto leben wir ein offenes und respektvolles Miteinander, wodurch eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre entsteht“, betont Geschäftsführer Jürgen Engler.

PDF Herunterladen

CONTROLLER MAGAZIN – CUSTOMER EXPERIENCE MANAGEMENT

Erfolgreiche Kundenbindung ist für Unternehmen eine der wichtigsten und zugleich schwierigsten Aufgaben zugleich.Was ist Customer Experience Management (CEM)?

Erfolgreiche Kundenbindung ist für Unternehmen eine der wichtigsten und zugleich schwierigsten Aufgaben. Doch der Einsatz klassischer CRM-Software ist von begrenztem Nutzen. Es müssen neue Wege beschritten werden. Customer Experi-ence Management (CEM) ist ein Ansatz, der Unternehmen in die Lage versetzen kann, diese Grenzen zu überwinden. Dabei rückt der Kunde in den Fokus der Unternehmensstrategie.

PDF HERUNTERLADEN

WiM - Wirtschaft in Mittelfranken Trevisto: Durchblick im Daten-Dschungel

Die in Nürnberg ansässige Trevisto GmbH entwickelt Lösungen in den Bereichen Data Warehouse (DWH), Business Intelligence (BI) und Customer Relationship Management (CMR) für Kunden aus dem Bank- und Versicherungswesen.

PDF Herunterladen

WiM - Wirtschaft in Mittelfranken Einführung eines CRM-Systems

Wie messbar sind Kunden? Wer ein System für Kundenbeziehungsmanagement einführt, lädt nicht nur eine neue Software hoch. Wichtig sind viel mehr klare Zielvorgaben und Messgrößen. 

Was bedeutet eigentlich Customer Relationship Management?

PDF Herunterladen