Trevisto News

Blog

Veranstaltungen

März23.

Cloud Data Warehousing

 

23.03.2021 | 13:00 - 14:30 Uhr / Online-Seminar mit anschl. Diskussion

 

Cloud Data Warehousing: Mit…

mehr
November25.

Lab Lunch BVMW / Trevisto

 

25.11.2020 | 11:00 - 12:30 Uhr / Online-Seminar mit anschl. Diskussion

mehr

Veröffentlichungen

Go digital!

Starten Sie jetzt in die Digitalisierung mit Fördergeldern vom Bund!

Die Trevisto AG ist ein autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital.

Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat einen Digitalisierungsschub ausgelöst – Arbeitsplätze werden ins Homeoffice verlagert, neue Arbeits- und Kollaborationsformen entstehen mithilfe digitaler (KI-) Tools. In Produktion, Vertrieb und Logistik gewinnt die Digitalisierung an Boden. Um die Betriebe bei ihren entsprechenden Vorhaben zu unterstützen, hat das Bundeswirtschaftsministerium das Förderprogramm „go-digital“ auf den Weg gebracht.

Die jüngsten Befragungsergebnisse einer DIHK-Umfrage zeigen, dass sich die Betriebe intensiv mit dem Thema Zukunftstechnologien befassen. Vor allem Künstliche Intelligenz zeichnet sich als Schwerpunkt ab: 27 Prozent der Unternehmen planen den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Die aktuell am häufigsten genutzten Technologien sind Cloud-Anwendungen (64 Prozent).

Die Fördermöglichkeiten im Programm „go digital“ bieten Ihnen und Ihrem Unternehmen einen idealen Einstieg in Ihre Digitalisierungsvorhaben. Ihr Budget für Digitalisierung wird nahezu verdoppelt. Das Förderprogramm "go-digital" wurde im Rahmen der Digitalisierungs-Initiative durch das Bundes-Wirtschaftsministerium initiiert.

Das Programm „go-digital“ richtet sich direkt an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die jetzt mit der Digitalisierung in ihrem Betrieb starten wollen.

Die drei wichtigsten Fragen rund um „go-digital“ hier zusammen gefasst im schnellen Überblick:

 

Wer kann gefördert werden?

  • unter 100 Beschäftigte bei Vertragsabschluss (einschließlich aller Partnerunternehmen und verbundenen Unternehmen)
  • Vorjahresumsatz oder Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro
  • Betriebsstätte oder eine Niederlassung in Deutschland

 

Was wird gefördert?

Förderfähig sind Projektvorhaben zur durchgängigen Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen und zu IT-Sicherheitsmaßnahmen.

  • Digitalisierte Geschäftsprozesse 
  • IT-Sicherheit

 

Wieviel Fördermittel sind zu erwarten?

Die maximale Anzahl an Beratertagen beträgt 30 Tage (Haupt- und Nebenmodul). Diese Summe wird mit 50 Prozent gefördert.

Mit diesem Vorteil beim Budget und in Verbindung mit unseren maßgeschneiderten Starterpaketen ist die Umsetzung Ihrer Digitalisierungsmaßnahmen nur noch wenige Schritte entfernt.

Starten Sie mit der Digitalisierung Ihrer Prozesse jetzt!

Profitieren auch Sie von den Fördermitteln – nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf und wir klären den weiteren Weg für Sie!

 

Zum Download:

Programmflyer „go digital“

 

Mehr Informationen zu den Details des Förderprogramms erfahren Sie unter:

www.bmwi-go-digital.de

 

Der Weg in die Digitalisierung: Energiemanagementlösung für kleine und mittlere Unternehmen

Erste Schritte auf dem Weg in die Digitalisierung in energieintensiven kleinen und persönlichen Unternehmen (KMU) sind im Energiemanagement gegeben zu setzen: Die Trevisto AG hat sich mit ihren Forschungspartnern ein intelligentes und gegebeniges Energiemanagement für KMU befasst. Die Gesamtkonzeption der Systemlösung der Trevisto AG. Der spezialisierte IT-Dienstleister ist für die Entwicklung und die Steuerung der Systemarchitektur zuständig. Das Projekt führt den Unternehmen den Weg zur digitalen Transformation. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie führt dieses Forschungsvorhaben. Verbund-Partner des Projektes sind neben der Trevisto AG die BUILD.ING Consultants + Innovators GmbH, die TH Nürnberg, das Fraunhofer IIS und die MC-Tech Metallbau GmbH.

Quelle: OHM Journal der Technischen Hochschule 2019, S. 38-41.

PDF Herunterladen

Pressemeldungen

10. November 2020
KI für den Großhandel

Nürnberg, 10. November 2020: Künstliche Intelligenz für den Großhandel – Trevisto entwickelt in

neuem Forschungsprojekt…

mehr
20. Oktober 2020
Intelligente Prozessanalyse mit KI

Nürnberg, 20. Oktober 2020: Trevisto startet KI-Forschungsprojekt mit Fraunhofer IIS und Siemens-Gerätewerk in Amberg

mehr