Smart Machine Monitoring im Case RITTAL

Unsere Lösung für Rittal im Rahmen der MindSphere Open Space Challenge auf der Hannover Messe.

Der Case RITTAL auf der Hannover Messe

Im März 2018 wurde von Siemens die MindSphere Open Space Challenge ausgerufen. Wir, die Trevisto AG, stellten uns gerne der Herausforderung dieses internationalen Wettbewerbes.

Für die weltweiten Teilnehmer wurden 11 verschiedene Problemstellungen von Unternehmen zur Lösung ausgeschrieben.

Ziel der Challenge war es, Konzepte, Ideen, Devices oder Anwendungen zu entwickeln um die jeweiligen Probleme anzugehen. Alle eingereichten Lösungen wurden von einer Jury bewertet.

Case RITTAL GmbH & Co. KG

Die Problemstellung der Firma Rittal bestand darin, eine intelligente Form von Predictive Maintenance oder Machine Monitoring für Geräte die von der Firma produziert werden eingeführt werden. Darüber hinaus sollte die Planung von Wartungsarbeiten effizienter gestaltet werden.

Unsere Lösung

  • eine elegante Umsetzung von Predictive Maintenance/Machine Monitoring
  • eine algorithmische Lösung basierend auf Neuronalen Netzen zur Priorisierung von Wartungsarbeiten

Smart Machine Condition Monitoring

Für den Lösungsansatz wurden die komplexen, hochdimensionalen Sensordaten verschiedener Maschinentypen in einem Score zusammengefasst. Dieser Score liefert Auskunft über den Zustand einer Maschine. So kann die Komplexität reduziert und Handlungsbedarf sofort erkannt werden.

Die Lösung basiert auf neuronalen Netzen. Diese benötigen für den Lernprozess normaler Weise historische Daten aus der Beschreibung von Maschinenzuständen. Dies war hier nicht notwendig und stellt im Hinblick auf die Implementierung einen großen Vorteil dar.

Der Score einer Maschine macht es möglich, den Maschinenzustand im Zeitablauf darzustellen.

So wird sichtbar, wie schnell eine Maschine abgenutzt wird und ermöglicht eine effizientere Gestaltung der Ressourcen für Service- oder Wartungseinsätze.

Service Appointment Priorisation

Die Datengrundlage für den zweiten Teil der Lösung wurde bereits geschaffen. Im zweiten Teil der Lösung sollten Wartungsarbeiten, unter Berücksichtigung von Ausfallwahrscheinlichkeiten und Fahrtkosten, mittels künstlicher Intelligenz priorisiert werden.

Das Finale

Als Finalisten hatten wir die Ehre, während der Hannover Messe auf der MindSphere Open Stage unsere Lösung zu pitchen. Hierbei wurde durch die Jury – bestehend aus Datenspezialisten, ausgewählten Repräsentanten von Siemens und Vertretern der jeweiligen betroffenen Unternehmen – ein Sieger gewählt. Per Livestream hatten die Zuschauer außerdem die Möglichkeit, während der Vorträge abzustimmen und einen Publikumspreis zu vergeben. 

 

Unseren pitch im RITTAL-Case können Sie sich hier auch nachträglich noch anschauen:

LINK ZUM VIDEO

Ihr Ansprechpartner:

Oliver Fuhrmann
Head of Business Development

Trevisto AG
Zentrale Nürnberg
Nunnenbeckstraße 6/8 
90489 Nürnberg
T +49 911 430 839 00
oliver.fuhrmanndo not copy and be happy@trevistodot or no dot.de