HEBEN SIE IHRE ANALYSE AUF DIE NÄCHSTE STUFE!

TRADITIONELLE DWH-STRUKTUREN

Bei einem traditionellen, lokalen Datawarehouse lassen sich neue nicht strukturierte oder externe Datenquellen nicht in bestehende Struktur einbinden. Bestehende Ressourcen und Speicher sind nicht geeignet für neue Analyse-Methoden („Machine Learning“). Kapazität, Performance und Erweiterbarkeit sind durch lokale IT-Ressourcen begrenzt.

Externe Datenquellen
KI-basierte Analysen

CLOUD NATIVE DATA WAREHOUSE

  • Das moderne Cloud DWH von Snowflake kann problemlos externe Daten integrieren und lässt sich flexibel erweitern.

  • Moderne Speichertechnologien lassen KI-basierte spezifische Datenanalysen zu.

  • Kapazität und Performance lassen sich in der Cloud dynamisch anpassen. Die Abrechnung bei Snowflake erfolgt nutzungsbasiert.

  • Standard-Berichte, Daten für Fachabteilungen und erweiterte Datenanalysen basieren auf demselben zentralen Datenmodell.

  • Durch Rollen-basierte Zugriffe werden Sicherheit und DSGVO-Konformität gewährleistet.

  • Fachabteilungen können mit dem BI-Werkzeug Tableau flexible Berichte auf der einheitlichen Datenbasis erstellen.

DAs Trevisto Modell

in Fünf Schritten zum Ziel

Nach der IST-Analyse mit Ihnen entwickeln und planen wir das weitere Vorgehen.

Branchen- und produktunabhängig finden wir zusammen mit Ihnen die beste verfügbare Lösung für Ihre Anforderungen und Prozesse.

Bereits nach zwei Wochen können Sie aussagekräftige Teile Ihrer Daten analysieren und so wertvolle Erkenntnisse für Ihr Business erzielen!

Nachdem alle relevanten Systeme und Daten für Sie zur Verfügung stehen, kommen ganz nach Ihrem Bedarf neue Komponenten dazu.

Coaching, Training und Umsetzung von Feedback halten Sie und Ihr System auf der Höhe der Zeit und des Marktes.

Ihr Ansprechpartner

Marko Grothkopp

Executive Consultant

Trevisto AG
Nunnenbeckstraße 6/8
90489 Nürnberg

marko.grothkopp@trevisto.de
T +49 911 430 839 00